EXIT CASABLANCA

Wie kann man 1942 einen Film drehen und nicht wissen, wie er enden soll, weil die politischen Ereignisse sich täglich ändern? Man tut es einfach, so wie wir, das NN Theater Köln, stets unsere Stücke erarbeiten, ohne das Ende zu kennen. EXIT CASABLANCA – eine Geschichte mitten aus dem zweiten Weltkrieg, schlägt nach 75 Jahren Weltkriegsende seine theatrale Brücke zu uns, um zu zeigen, dass die Ereignisse austauschbar, die Orte beliebig, die Personen wechselnd sind. Denn die Motive sind stets die gleichen und unauslöschbar: Macht, Hoffnung, Angst, Wut, Hingabe, Verzicht und Liebe. Eine Frau, zwei Männer, die Welt in Krieg und Chaos…ein Agentengenre voll romantischer Momente, eine Thriller-Romanze voller Spannung,  Witz und Musik… wer uns schon kennt, wird überrascht sein, wie gut Volkstheater und dieser Stoff sich verbinden lassen, wer uns noch nicht kennt wird hoffentlich sagen: “Dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft”

Es spielen Christine Per Michl Thorbecke Oliver Schnelker

Buch NN Theater Köln

Regie Rüdiger Pape

Musik Bernd Kaftan

Bühne Michl Thorbecke